Manche ICOs sind erfolgreich, manche sind es nicht. Warum ist das so? Die Ursachen sind von ICO zu ICO unterschiedlich. Deshalb wollen Dir heute Tipps geben, damit Dein ICO erfolgreich werden kann.

Du hast eine Idee und willst ihre Entwicklung nun mithilfe eines ICO finanzieren? So weit, so gut. Wir haben für Dich fünf Schritte, damit Dein ICO erfolgreich werden kann: Erfahre jetzt, was Du beachten musst, wenn Du Dein erstes oder Dein nächstes ICO machen willst.

  1. Deine Idee: Ist Dir eine (sehr gute) Idee eingefallen, zum Beispiel für ein neues Produkt, welches Du entwickeln willst; oder willst Du ein altes Produkt weiterentwickeln? Prima! Deinen ersten Schritt auf Deinem Weg für Dein ICO bist Du schon gegangen. Nun beginnt für Dich Deine Arbeit an Deinem ICO. Allerdings darfst Du Dich von Deiner – berechtigten – Euphorie nicht ablenken lassen: Denke vor allem jetzt am Anfang aber auch später während Deines ICO und der Entwicklung Deines Produktes immer wieder darüber nach, ob Dein Produkt erfolgreich sein kann. Frage hierfür nicht nur Dich selbst, sondern auch Deine Familie und Freunde sowie Deine Kollegen nach ihrer Meinung zu Deiner Idee; frage sie bei Bedarf nach Hilfe.
  2. Dein Team: Du kannst ein ICO nicht alleine machen. Vielleicht arbeitest Du schon in einem Team und wirst gemeinsam mit Deinen Kollegen Dein beziehungsweise Euer ICO vorantreiben. Wenn Du bisher alleine arbeitest, dann suche Dir eher heute als morgen ebenso gut ausgebildete, wie erfahrene Mitarbeiter. Du wirst Menschen zum Beispiel für die Entwicklung Deines Produktes ebenso brauchen, wie für das Marketing. Das Marketing ist für ein erfolgreiches ICO sehr wichtig.

Was brauchst Du für Dein ICO?

  1. Deine Planung rund um Geld und Zeit: Wenn Du eine Idee und ein Team hast, kannst Du gemeinsam mit ihnen mit der Planung für Euer ICO beginnen. Überlegt Euch gemeinsam, wie viel Geld und wie viel Zeit Ihr für die Umsetzung Eures ICO brauchen werdet. Seid an dieser Stelle sehr sorgfältig. Ihr solltet davon ausgehen, dass Ihr im Zweifel mehr Geld und mehr Zeit für die Entwicklung Eures Produktes brauchen werdet – das müsst Ihr in Eurer Planung berücksichtigen. Die Mehrheit der ICO scheitert nämlich, weil die Menschen dahinter mehr Geld oder mehr Zeit gebraucht hätten.
  2. Dein Marketing: Gemeinsam mit Deinem Team hast Du ein White Paper für Euer ICO geschrieben. Du weißt jetzt, wie viel Geld Ihr mithilfe Eures ICO einnehmen müsst und wie viel Zeit Ihr für die Entwicklung Eures Produktes brauchen werdet. Nun müsst Ihr für Euer ICO Investoren finden. Grundsätzlich braucht Ihr hierfür Marketing, beispielsweise eine Website, Social Media Accounts und vielleicht sogar Öffentlichkeitsarbeit; Ihr werdet Veranstaltungen besuchen und dort andere ICOs und Investoren kennenlernen; Ihr werdet Euch auf Veranstaltungen präsentieren und über Euch und Euer Produkt reden. Das Ganze schafft Ihr in der Regel nicht alleine, sodass Ihr die Hilfe von einer Agentur – oder von mehreren Agenturen – in Anspruch nehmen solltet.
  3. Dein ICO: Ihr habt bis hierhin Euer ICO geplant. Im nächsten Schritt wird Euer ICO beginnen – freut Euch auf die nächsten Wochen. Bedenkt jedoch, dass Euer Marketing nicht nur vor Eurem ICO, sondern vor allem während Eures ICO funktionieren muss: Ihr werdet Fragen von Investoren beantworten und auf Euren Social Media Kanälen über Eure Fortschritte berichten. Wir wünschen Euch hierfür viel Spaß!

Bald kann’s losgehen? Starte Dein ICO gemeinsam mit Deinem Team! Erfahre aber zunächst, nach welchen Kriterien Investoren ein ICO auswählen.